Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Buchmesse

Medienbischof Jung: Buchmesse trägt zur Völkerverständigung bei

GEPKirchenpräsident und Medienbischof Volker Jung beim Rundgang zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse.Kirchenpräsident und Medienbischof Volker Jung (2. von rechts) beim Rundgang zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse.

"Kontroversen schafft man nicht aus der Welt, indem man sie ignoriert", sagt der hessen-nassauische Kirchenpräsident Jung bei einem Besuch auf der Frankfurter Buchmesse.

Der evangelische Medienbischof Volker Jung sieht in der Frankfurter Buchmesse eine Veranstaltung zur Völkerverständigung. Er habe auch in der angespannten Situation angesichts des Krieges in Nahost großes Vertrauen in den Diskussionsraum, den die Messe bietet, sagte Jung bei einem Besuch der Literaturschau dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Buchmesse ist Plattform für Dialog

„Kontroversen schafft man nicht aus der Welt, indem man sie Ignoriert“, erklärte der hessen-nassauische Kirchenpräsident, der im Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für Medienthemen zuständig ist. Es gehe darum, Menschen zusammenzubringen und Orte zu schaffen, an denen Spannungen Raum gegeben wird.

Bücher zeigen Vielfalt

Literatur könne Verständnis schaffen. „Jedes Buch verschafft mir einen anderen Blick auf die Wirklichkeit“, sagte der Theologe.

Er selbst lese viel und gerne, vor allem in Sommerurlauben. Zum Leidwesen seiner Frau nehme er immer eine ganze Bücherkiste mit, eine Mischung aus Romanen und Sachbüchern. Für 14 Tage habe er rund 20 Bücher im Gepäck. „Davon lese ich fünf bis acht“, sagte der 63-Jährige.

In jüngster Zeit interessiere er sich vor allem für Geschichtsthemen. So habe er unter anderem alle vier Bände der „Geschichte des Westens“ von Heinrich August Winkler gelesen, sagte Jung, der auf Einladung des Evangelischen Medienverbandes in Deutschland (EMVD) mehrere Verlagsstände auf der am Mittwoch gestarteten Buchmesse besuchte. Die Messe endet am Sonntag.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Wer eins ist mit sich selbst, ist stark.
Aber wer ist das?

to top