Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchenmusik

Lieberknecht wechselt nach Herborn

Becker-von Wolff

Ohne Musik wäre christliches Leben kaum vorstellbar, sagt Johann Lieberknecht. Der Kirchenmusiker wechselt von Biedenkopf nach Herborn. Der 38-Jährige wird Nachfolger von Regina Zimmermann-Emde. Was ihn begeistert, ist die kirchenmusikalische Vielfalt im Dekanat an der Dill.

Bildergalerie

 

Johann Lieberknecht (38) wechselt von Biedenkopf nach Herborn: Im Gottesdienst am Sonntag, 25. August 2024 um 11 Uhr wird der Kirchenmusiker in Herborn offiziell eingeführt. Wie seine Vorgängerin Regina Zimmermann-Emde wird er nicht nur an der Ev. Kirchengemeinde Herborn tätig sein sondern mit einem Lehrauftrag auch den Vikarinnen und Vikaren im Theologischen Seminar der EKHN im Schloss Herborn die Liebe zur Kirchenmusik näher bringen.

Gebürtig stammt Johann Lieberknecht aus Thüringen, im elterlichen Pfarrhaus wurde immer viel Musik gemacht. Erst lernte er Klavier, zwischendurch einige Jahre Cello und dann Orgel. Als Sänger war er außerdem immer in mehreren Chören aktiv. "Ich kam 2005 zum Studium nach Marburg (Geschichte und Philosophie), spielte nebenamtlich Orgel und leitete ein kleines Vokalensemble an der Elisabethkirche", sagt er im Interview.

Nach der kirchenmusikalischen C-Prüfung wurde er Assistent des Bezirkskantors an der Elisabethkirche und konnte dort wertvolle Praxiserfahrung sammeln. "Nach Beendigung meines ersten Studiums begann ich mit dem Studium der Kirchenmusik an der Musikhochschule Frankfurt, das ich mit dem Master (A-Examen) abschließen konnte", erzählt er.

In Marburg hatte Johann Lieberknecht die Leitung mehrerer Chöre inne, außerdem ist er Dozent an der kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern (KMF). "Zuletzt war ich seit 2019 Kantor der ev.-luth. Gemeinde Biedenkopf sowie als Dekanatskirchenmusiker im Evangelischen Dekanat Biedenkopf-Gladenbach tätig. Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Herborn und im Evangelischen Dekanat an der Dill, die Kirchenmusik zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen mitzugestalten", sagt Johann Lieberknecht. Für ihn ist Kirchenmusik in der evangelischen Tradition ein wichtiger Teil der Verkündigung - zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen. Und: Kirchenmusik kann Generationen miteinander verbinden, sagt er. 


» Hier geht es zum Video

 

 

 

Wer eins ist mit sich selbst, ist stark.
Aber wer ist das?

to top