Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Tafeln: Lebensmittel für Menschen, die von Armut betroffen sind

© Nikolaus Urban | Tafel Deutschland e.V.TafelDie Tafeln setzen sich dafür ein, dass Menschen gut mit Nahrung versorgt werden - doch teilweise kann es zu Engpässen kommen

Mit Überblick: Tafeln in Hessen-Nassau

Die explodierenden Lebenshaltungskosten sind eine zunehmende Herausforderung für Menschen mit geringem Einkommen, zumal auch die Preise für Lebensmittel deutlich getiegen sind. Deshalb erleben viele Tafeln eine erhöhte Nachfrage, über 2 Millionen Menschen nehmen die Hilfe bundesweit in Anspruch - so der Stand laut epd kurz vor dem Jahreswechsel zu 2023. Bei den Tafeln engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche und der Einzelhandel, um bedürftige Menschen nach Möglichkeit gut mit Lebensmitteln zu versorgen. Aber die Tafeln sind auch vom Angebot der Supermärkte abhängig, das etwa durch Lieferschwierigkeiten oder Hamsterkäufe reduziert sein kann. Das kann sich auch auf das Angebot der Tafeln auswirken und teilweise Aufnahmestopps verursachen. Umso wichtiger ist es, wenn Spender:innen die Tafeln unterstützen - die Spendenmöglichkeiten sind auf den jeweiligen Tafel-Websites zu finden. Auch die Politik ist gefragt, hier Lösungen zu entwickeln.

Angebot der Tafeln

Meist bekommen Tafelkund:innen für einen symbolischen Beitrag ein Lebensmittelpaket. Sie erhalten dort Nahrungsmittel, die etwa in Supermärkten nicht mehr zum Verkauf angeboten werden dürfen, die aber noch vollkommen unbedenklich und gut genießbar sind. Das ist etwa der Fall, wenn das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder eine Banane ein paar braune Stellen aufweist. 
Zu bestimmten Öffnungszeiten können die Bedürftigen dann für den symbolischen Betrag Backwaren vom Vortag, fast frisches Ost und Gemüse, aber auch Konserven oder Babynahrung erstehen. 

Beteiligung der evangelischen Kirche

An einigen dieser "Tafeln" beteiligen sich auch die Regionalen Diakonischen Werke oder Kirchengemeinden. Unterstützung in Form von ehrenamtlicher Mitarbeit oder Spenden ist bei den meisten "Tafeln" willkommen.

Regionale Tafeln in Hessen-Nassau:

Alzeyer Tafel
Tafel Hochtaunus in Bad Homburg
Tafelausgabestelle des Diakonischen Werkes Bergstraße
Büdinger Tafel
Butzbacher Tafel
Friedberger Tafel
Groß-Gerauer und Riedstädter Tafel
Gießener Tafel
Tafel Ginsheim-Gustavsburg
Grünberger Tafel
Lampertheimer Tafel
Rheingau-Taunus-Tafeln
Rhein-Lahner Tafeln
Westerwaldkreis Tafeln
Teestube Wiesbaden
Worms-Alzeyer Tafel

Weitere Tafeln in Deutschland:

Im Kirchengebiet Hessen-Nassaus und darüber hinaus gibt es weitere Tafeln, die nicht konfessionsgebunden sind. Weitere Tafeln vor Ort lassen sich auf der zentralen Website der Tafel Deutschland finden:

Alle "Tafeln" vor Ort finden

Tipps für Kirchengemeinden, die kostenlose Essensvergabe anbieten (wollen):

Broschüre „Ich hatte Hunger und ihr habt mir zu essen gegeben“ (PDF)

Stand: Jan. 2023, RH

Diese Seite:Download PDFDrucken

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top